csm_sachsische-mitmach-fonds_d0a19b88a0

Jedes Jahr sammelt der Sächsische Mitmach-Fond Ideen, die den Strukturwandel in der Lausitzer Region und in Mitteldeutschland unterstützen und damit die Zukunft positiv gestalten. In unterschiedlichen Kategorien konnten alle, die heute schon das Morgen gestalten wollen, ihre Projektideen einreichen und das für die Umsetzung der Idee erforderliche Preisgeld gewinnen. Da wollte der Freundeskreis Buchkinder e.V. natürlich auch sein Glück versuchen!

Mehr als 1970 Projektideen wurden eingereicht, davon 828 Projekte in Mitteldeutschland. Gewonnen haben insgesamt 560 Ideen, die mit 3,2 Millionen Euro umgesetzt werden. In der Mitteldeutschen Region, also unserem Gebiet, wurden 247 Projekte ausgewählt. Kaum zu glauben: Auch wir sind gleich zwei Mal dabei!

In der Kategorie „ReWIR“ haben wir mit dem Projekt „Mit dem Lastenrad über alle Berge“ gewonnen. Die Kategorie steht für das zivilgesellschaftliche Engagement der Bürger*innen im Lausitzer und Mitteldeutschem Revier. Dank diesem Gewinn besitzen wir in Zukunft ein Lastenrad, womit der Freundeskreis Buchkinder e.V. für langfristige Nachhaltigkeit sorgt. Gleichzeitig können unsere schweren Buchdruckmaterialen einfacher transportiert und mehr Kindertagesstätten und Schulen in Grimma, Bad Lausick und sogar Colditz erreicht werden.

Das zweite Projekt „Stadtgut Grimma – eine Kinderkulturwerkstatt“ gewann in der Kategorie „Zukunft MINT“, in der Kinder und Jugendliche der Region gefördert werden sollen. Wie ihr vielleicht wisst, sind die Buchkinder dank der Mobilen Druckwerkstatt bereits seit Februar 2019 in Grimma aktiv. Allerdings ziehen wir schon bald mit der Werkstatt nach Colditz weiter. Mit dem Gewinn können wir nun aus dem Stadtgut Grimma einen zentralen Buchkinder-Standort machen, der Kurse sowohl für Kinder als auch Erwachsene anbietet. Außerdem sind weitere kulturelle Angebote geplant, wie eine Kinderuni oder ein Schattentheater. Man darf also gespannt sein!

Die Preisverleihung wurde aufgrund der aktuellen Corona-Situation auf den 27. September in Dresden verlegt. Dort werden die Gewinner*innen des diesjährigen Wettbewerbs in Anwesenheit des Ministerpräsidenten Michael Kretschmer und dem Staatsminister für Regionalentwicklung Thomas Schmidt geehrt.

Die Buchkinder bedanken sich für das entgegengebrachte Vertrauen und für die wunderbare Unterstützung bei der Jury. Wir packen die Zukunft jetzt an und freuen uns, wenn auch ihr dabei seid!